• Beratung
  • Schulung
  • Verkauf
  • Programmierung  

Wolfgang Thiess - Computer mit Beratung - Hamburg

 Angebot 
 Mac OS X 

Apples Lisa aus dem Jahr 1983 versetzte die Welt in Staunen, ein Jahr später spaltete der Macintosh die Welt in zwei Teile. Der Macintosh war einfach und intuitiv zu bedienen. Kryptische Eingaben waren verpönt. Das andere Lager empfand die Grenzen dieses Ansatzes als störend.

Seit dieser Zeit wächst die Welt ganz langsam wieder zusammen. Microsoft entwickelte eine grafische Oberfläche, die den Namen Windows trägt, die UNIX Welt benutzt das X Window System, kurz X oder X11 genannt. Seit Beginn der 90er Jahre war mit diesen Systemen für praktisch jeden Arbeitsplatzcomputer eine grafische Bedienoberfläche verfügbar.

Des nächste große Ereignis traf dann die Apple Gemeinde im Jahr 2001. Apple hatte sein Betriebssystem gründlich überarbeitet und einen UNIX Kern eingesetzt. Mit Mac OS X existiert damit bei Apple auch wieder eine Kommandozeile, und mit dieser eine kryptische Eingabe.

Als normaler Benutzer eines Macintosh hat man mit der Kommandozeile zwar nichts zu tun, aber durch den UNIX Kern sind plötzlich viele Programme auf dem Macintosh lauffähig, die vorher nicht nutzbar waren. Die Installation dieser Programme erfolgt nun aber über die Kommandozeile - zumindest so lange, wie niemand eine grafische Installation und Konfiguration programmiert hat.

Eine zweite Konsequenz aus der Verwendung eines UNIX Kerns ist die mögliche Trennung der verschiedenen Teile des Gesamtsystems von einander. So ist es möglich, das X Window System unter Mac OS X einzusetzen. Damit steht dem Benutzer plötzlich eine Fülle von Programmen aus dem UNIX Bereich zur Verfügung.

Wenn Sie diese Programme gern einsetzen möchten, aber nicht wissen, wie Sie das bewerkstelligen sollen, sprechen Sie mich an. Ich kann die Einrichtung für Sie übernehmen. Oder Sie entscheiden sich für eine Schulung und sind selbst in der Lage, Programme zu installieren und die nötigen Konfigurationen vorzunehmen.